Endelave

Hafen bei Horsens

Zuletzt bearbeitet 10.05.2022 um 10:33 von NV Charts Team

Breite

55° 45’ 42.1” N

Länge

10° 16’ 21” O

Beschreibung

Inselhafen am Kopf eines 300m langen Dammes.

NV. Hafenlotse

Navigation

Die Ansteuerung des befeuerten Hafens ist Tag und Nacht möglich. Von der Ansteuerungstonne (WP 178), die 2,7sm vor dem Hafen liegt, geht es mit 165° zur roten Tonne (WP 191). Nachts: Feuer in Linie (2 F.R), die Kirche ist eine gute Landmarke. Von hier aus läuft man mit 125° fast auf den Hafen zu und hält sich vom nördlichen Molenkopf wegen des flachen Wassers frei. Von Südwesten kommend, bis max.1,9m Tiefgang, wird dringend empfohlen, ab der Ansteuerungstonne westlich Møllehage (WP 192) die Passage zwischen dem betonnten Sperrgebiet und der N-Kardinaltonne auf Møllehage benutzen.

Liegeplätze

Gäste machen in einem der beiden Hafenbecken auf bis zu 3 m Wassertiefe fest. Der Fähranleger auf der Ostseite ist für Sportboote gesperrt.

Ankerplatz: Einen recht guten Ankerplatz findet man unmittelbar nordwestlich der Hafenanlage.

Versorgung

Versorgungmöglichkeiten gibt es beim Inselkaufmann und es besteht eine Fährverbindung nach Snaptun.

NV. Landgangslotse

Das Dorf Endelave ist mit dem Dorf­teich, alten Höfen und Häusern, der alten Windmühle am Elektrizitätswerk und der sehenswerten Kirche ein malerischer Ort.

Um das Jahr 1200 wurde der Grund­stein für das Gotteshaus gelegt. Der älteste Teil mit dem Kirchenschiff besteht aus rohen Granitblöcken und großen Backsteinen. Es wird vermutet, dass vor dem Jahr 1200 eine Kirche aus Holz an dieser Stelle stand. Die aus dem 15. Jahrhundert stam­mende Kanzel im spätgotischen Stil ist – wie auch das Renaissance‑Altarbild – gut erhalten. Eines der beiden Schiffe, die in der Kirche hängen, wurde vor mehr als 150 Jahren dort aufgehängt. Das andere ist ein Modell des Linienschiffes „Dannebrog“, das der Kirchengemeinde von Endelave 1958 zum Geschenk gemacht wurde.

Lohnend ist auch der Besuch des Dorfmuseums, das einen Einblick in die Wohnverhältnisse vergangener Tage ermöglicht. In dem 1741 erbauten Haus kann ein Modell der Fähre „Agda““ besichtigt werden, die 1944 vor Endelave Schiffbruch erlitt.

Außerhalb des Dorfes der 230 Einwohner zählenden und 13 Quadratkilometer großen Insel bestimmen intensive Landwirtschaft, aber auch naturbelassene Gebiete das Landschaftsbild. Erwähnenswert ist vor allem das Naturschutzgebiet Møllegrunden Seehundsbank, der Insel im Nordwesten vorgelagert. Die Seehundsbank wird im südlichen Kattegat als das wichtigste Schutzgebiet für Seehunde angesehen. Der Møllegrunden ist für jeglichen Verkehr das ganze Jahr hindurch gesperrt, doch von der Abgrenzung des Schutzgebietes aus kann man die Seehunde auf dem langen Riff in der Sonne baden sehen.

Seit Bestehen des Schutzgebietes hat sich die Zahl der dort lebenden Seehunde von 100 auf 300 erhöht. Das Naturschutzgebiet ist außerdem Brutstätte für zahlreiche Zugvögel. Des öfteren sind hier große Kormoranschwärme zu sehen.

Überhaupt weist die Insel eine reiche Tierwelt auf. Schwimmvögel, Fasanen, Rebhühner und wilde Kaninchen bevölkern zu Tausenden das Eiland, dessen nördlichster Teil ein weiteres 145 Hektar großes Naturschutzgebiet ist. Von Endelave aus lässt sich das naturbelassene Revier auf einem Wanderweg umrunden.

Wer hier an der Küste entlang wandert, kann bei klarer Sicht bis nach Samsø und Jütland blicken, obwohl der höchste Punkt, der Snekkebjerg, nur acht Meter über dem Meeresspiegel liegt.

An der südlichen und östlichen Küste sowie beim Naturschutzgebiet Øvre ist der Badestrand besonders zu empfehlen.

Der frühere Herrensitz Louisenlund liegt im Südosten der Insel und wird heute als Ferienkolonie für Schulkinder genutzt. Südlich des schönen Gebäudes erstreckt sich das Heidegebiet Lynger Hage. Es ist 75 Hektar groß und besteht unter anderem aus Föhren und Brombeersträuchern. Sogar über einen kleinen Flugplatz verfügt die Insel im Südwesten.

Hafeninformation

Max. Tiefe 2.7 m

Kontakt

Telefon +45 7568 9150
Email Please enable Javascript to read
Webseite http://www.oen-endelave.dk

Versorgung

Strom

Wasser

Toilette

Dusche

Restaurant

Imbiss

Internet

Einkaufen

Slipanlage

Öff. Verkehr

Fahrräder

Müll

Kommentare

Mr.lass, Fiete
Sehr idyllischer netter Inselhafen in einer guten geschützten Lage. Ein Spaziergang durch Dorf ist definitiv zu empfehlen. Sehr gute Sanitäranlagen, gratis Duschen und eine schöne Küche mit Gemeinschaftsraum für längere Aufenthalte bei Schlechtem Wetter.
10.05.2022 10:33
Andreahoffmann0815, Jonathan
Für die kleine Insel ein recht großer Hafen. Wir sind von Südwest angefahren, hatten minimal 2,4m bei 1,5m Tiefgang. Tarife Standard, Dusche gratis. Prima
05.08.2021 19:19
Starkiter, Kiwi
Gute Sanitäranlagen plus Küche. Und nicht vergessen das Inselbier zu trinken.
15.06.2021 23:09

Du kannst mit der NV Charts App (Windows - iOS - Android - Mac OSX) Kommentare hinzufügen.
Unter nvcharts.com/app kannst du die aktuelle Version installieren.

Passende NV Charts Seekarten für diesen Ort Durch einen Klick auf das Produkt gelangst du direkt in den Shop.

Orte in der Nähe

Zugehörige Regionen

Dieser Ort ist in den folgenden Regionen des Seame Hafenführers enthalten: