Birkholm

Hafen

Zuletzt bearbeitet 07.06.2022 um 16:10 von Juriaankettner, Vinga

Breite

54° 55’ 36.8” N

Länge

10° 29’ 58.6” O

Beschreibung

Kleine Insel mit im neu renovierter kleinen Marina in der Dänischen Südsee. 

NV. Hafenlotse

Navigation

Die Ansteuerung ist über das unbefeuerte „Mørkedyb“-Fahrwasser nur tagsüber möglich.

Eine kleine bezeichnete Rinne führt von der roten Tonne des Fahrwassers aus mit ca. 020° in den Hafen.

Achtung Mindertiefen:
Die Fahrrinne war im September 2020 auf 2,5m gemeldet. 
Im Juni 2022: Mit 1,85m Tiefgang kein Einlaufen möglich; Aufsitzen etwa 20 m vor der Einfahrt.

Liegeplätze

Wenige Plätze auf 1,6 – 2m Wassertiefe. Der Anleger des Postbootes muss frei bleiben.

Versorgung

Keine Versorgungmöglichkeiten, auch kein Trinkwasser am Hafen.

NV. Landgangslotse

Wenn es auf der Insel Fuchs und Hase gibt, dann sagen sie sich hier bestimmt des öfteren gute Nacht. Denn zum einen ist die Insel so klein, dass sich die beiden schlecht aus dem Wege gehen können, zum anderen ist das verschlafene Birkholm wohl der ideale Platz für eine solche Begebenheit; hier ist nämlich nichts los! Das macht aber gerade den Reiz der Insel in der dänischen Südsee aus. So belegt auch die Zahl von rund 1000 Sportbooten, die in dem kleinen Hafen jährlich festmachen, dass die Sportschiffer das Eiland als Oase der Ruhe und nicht als trostlose Einöde betrachten.

Etwa 10 Menschen sollen ihren festen Wohnsitz auf der Insel haben. Für sie sind Landwirtschaft und Fischfang die Erwerbsquellen.

Proviant gibt es im Inselkiosk am Versammlungshaus nur eingeschränkt in Form von Backwaren, Eis zu kaufen. Manchmal wird auch Gemüse angeboten. Bei den Fischern kann man sich mit Aal oder Ostseekrabben versorgen. Transportmittel auf der Insel, die über einen feinen Sandstrand verfügt, sind Schubkarre und Bollerwagen oder Fahrrad. Die Einheimischen benutzen Traktor oder Quad.

Vor Überschwemmungen wird das flache Birkholm heute durch Deiche geschützt. Dieser Schutz fehlte, als die Insel bei den großen Überschwemmungen um 1870 fast ganz zerstört wurde.

Ausflüge nach Ærø sind kein Problem. Nach Marstal fährt werktags ein Postboot, eine Anmeldung ist erforderlich.

Hafeninformation

Max. Tiefe 2 m

Kontakt

Versorgung

Strom

Toilette

Kran

Slipanlage

Öff. Verkehr

Müll

Kommentare

Gade.jk, Inca
15.03.2021 19:36
J.a.cornils, Smulie
18.07.2020 21:02

Du kannst mit der NV Charts App (Windows - iOS - Android - Mac OSX) Kommentare hinzufügen.
Unter nvcharts.com/app kannst du die aktuelle Version installieren.

Passende NV Charts Seekarten für diesen Ort Durch einen Klick auf das Produkt gelangst du direkt in den Shop.

Orte in der Nähe

Zugehörige Regionen

Dieser Ort ist in den folgenden Regionen des Seame Hafenführers enthalten: