Hjarnø

Hafen bei Snaptun

Zuletzt bearbeitet 22.06.2021 um 11:44 von NV Charts Team

Breite

55° 49’ 23.5” N

Länge

10° 3’ 50.4” O

Beschreibung

Kleiner Fähr- und Sportbootanleger auf der landschaftlich schönen Insel Hjarnø.

NV. Hafenlotse

Navigation

Die Ansteuerung ist tagsüber kein Problem, sie erfolgt direkt vom Fahrwasser aus. Mit starkem Strom muß gerechnet werden. Nachts ist eine Ansteuerung des unbefeuerten Hafens wegen der Nähe zum befeuerten Fahrwasser auch möglich.

Liegeplätze

Am Kopf der Mole sowie dem kleinen, südöstlich anliegenden Sportbootbecken befinden sich Gastplätze auf 2,5 – 3m Wassertiefe. Aussen liegt man allerdings ungeschützt im Strom, daher ist das Liegen dort nur bei anhaltend ruhiger Wetterlage zu empfehlen. Der Fähranleger und die Liegeplätze hinter dem Brückenkopf sollten von Gastliegern nicht belegt werden.

Versorgung

Es gibt keine Möglichkeiten der Versorgung, aber ein Café ist 1 km entfernt.

Es gibt eine Fährverbindung nach Snaptun.

NV. Landgangslotse

Für ihre Wikinger‑Schiffsgräber ist diese Insel vor allem bekannt. Die steinernen Schiffssetzungen auf der Südostseite sind bis zu acht Meter lang. Nach Überlieferungen aus dem Mittelalter glaubte die Bevölkerung von Hjarnø daran, dass König Hjarne mit seinem Heer auf der Insel beigesetzt wurde. So wurde dem Eiland der Name Hjarnö (die Insel Hjarnes) gegeben. Jedenfalls beweisen Funde, dass Hjarnø schon in der Steinzeit besiedelt war. Zurückgeführt wird die Besiedlung auf die besondere Fruchtbarkeit des Bodens. Die Schiffssetzungen sind fast völlig zugewachsen und daher schwer zu finden. Es ist ratsam, sich von Einheimischen den Weg weisen zu lassen und während der Brutzeit lieber gänzlich auf die Besichtigung der Schiffsgräber zu verzichten, da hier viele Vogelarten nisten.

Eine der kleinsten Kirchen Dänemarks steht auf der hübschen Insel am Eingang des Horsens Fjords. 130 Einwohner zählt das Eiland heute. Die meisten Inselbürger leben von der Landwirtschaft.

Die frühere Bedeutung der Insel als wichtiger Beobachtungsposten an der Fjordeinfahrt nach Horsens liegt auf der Hand. Heute ist davon nichts mehr zu spüren oder zu sehen. Vielmehr ist Hjarnø ein abgeschiedenes Fleckchen für Ruhesuchende.

Die Insel verfügt über ausgezeichnete Badestrände. Erwähnenswert ist auch der Ausblick: An schönen Tagen kann man vom Südosten des Eilands aus bis Endelave gucken.

Nur fünf Minuten dauert die Fahrt mit der Fähre nach Snaptun.

Hafeninformation

Max. Tiefe 3 m

Kontakt

Telefon +45 30300 734
Email Please enable Javascript to read
Webseite https://hjarnø.dk/

Versorgung

Strom

Wasser

Toilette

Dusche

Imbiss

Müll

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag verfasst.

Du kannst mit der NV Charts App (Windows - iOS - Android - Mac OSX) Kommentare hinzufügen.
Unter nvcharts.com/app kannst du die aktuelle Version installieren.

Passende NV Charts Seekarten für diesen Ort Durch einen Klick auf das Produkt gelangst du direkt in den Shop.

Orte in der Nähe

Zugehörige Regionen

Dieser Ort ist in den folgenden Regionen des Seame Hafenführers enthalten: