Tunø

Hafen bei Tunø By

Zuletzt bearbeitet 11.08.2021 um 21:45 von NV Charts Team

Breite

55° 56’ 57.9” N

Länge

10° 27’ 7.3” O

Beschreibung

Kleiner, beliebter Inselhafen, der im Sommer von vielen Sportschiffern besucht wird.

NV. Hafenlotse

Navigation

Der befeuerte Hafen (F.R) kann Tag und Nacht problemlos angelaufen werden. Mit nordwestlichem Kurs steuert man auf den Hafen zu, um dann die letzten 150 m mit 260° über eine mit zwei Tonnenpaaren bezeichnete Rinne in den Hafen einzulaufen. Die Zufahrt hat eine Solltiefe von 3,2 m. Eine gute Landmarke ist der Kirchturm, der gleichzeitig als Leuchtturm dient.

Liegeplätze

Gäste liegen im Hafen sehr beengt auf 2 – 2,5 m Wassertiefe. Im neu erbauten Fährhafen gibt es nur Platz für einige lokale Sportboote. Am Wochenende ist der Hafen oft von Seglern aus Aarhus belegt. Ankern: Unmittelbar nordöstlich des Hafens findet man bei westlichen und nördlichen Winden auf 2 – 3m Wassertiefe dicht unter Land einen guten Ankerplatz. Zu beachten ist das mit zwei Bakenpaaren bezeichnete Kabelgebiet, von dem man sich freihalten sollte.

Versorgung

Ordentliche Sanitäranlagen findet man beim Büro des Hafenmeisters. Lebensmittel bekommt man beim Inselkaufmann, frisches Gemüse bei den Bauernhöfen an der Straße. Es besteht eine Fährverbindung nach Hov.

NV. Landgangslotse

Warum Tunø unter Seglern scherzhaft als die Insel gilt, „wo die Pastorsfrau mit dem Leuchtturmwärter ein Verhältnis hatte“, wird mit einem Blick auf die Inselkirche klar. Kirchturm und Leuchtturm sind beides in einem. Die Kombination ist eigentümlich aber zweckmäßig, zumal das Gotteshaus auf dem höchsten Punkt der Insel liegt. 31 Meter über dem Meeresspiegel weist das Feuer den Wasserweg zu der flachen Insel, die bei Sportschiffern hoch im Kurs steht.

Der schöne, kinderfreundliche Strand am Hafen ist ebenso ein Grund für die Beliebtheit wie das beschauliche Dorf 300 Meter landeinwärts. Außerdem lockt die autofreie Insel mit einer abwechslungsreichen Landschaft. Knicks zwischen den Feldern, der Inselwald „Mosen“ am Nordufer und eine (wenn auch nicht sehr hohe) Steilküste an den westlichen Ufern machen den Reiz des kleinen Eilands aus, das die Segler im Hochsommer in so großer Zahl anzieht, dass der Hafen gelegentlich wegen Überfüllung geschlossen wird. Die Wahrscheinlichkeit, keinen Liegeplatz vorzufinden, ist um diese Zeit an den Wochenenden am größten.

Anfang Juli findet alljährlich ein beliebtes Jazz-Festival auf Tunø statt. An einem großen Zelt am Hafen ist dann schon von See her zu sehen, daß es um Liegeplätze schlecht steht – was die Jazzfreunde unter den Seglern wohl nicht davon abhalten wird, einzulaufen.

Das erste Gebäude auf dem Weg zum 100 Einwohner zählenden Dorf ist am Ortseingang der Dorfkrug mit bescheidenem Angebot und ebensolcher Ausstattung. Die schmale Straße gabelt sich und es folgt rechterhand, ein paar Häuser weiter, die besagte Kirche mit dem Turm, der seit 200 Jahren als Leuchtfeuer genutzt wird. Ein spätgotischer Küsterstuhl und ein Schrankaltar zählen zu den Sehenswürdigkeiten des Gotteshauses, dessen älteste Teile bereits im 14. Jahrhundert erbaut wurden.

Einige Fachwerkhäuser säumen die beiden parallelen Dorfstraßen, die noch vor dem Ortsausgang wieder in eine Straße münden. Rund 100 Meter weiter zweigt linkerhand ein Weg zur knapp drei Kilometer entfernten Westspitze der Insel ab. Dort angekommen, führt bei „Løkke Gaarde“ der nördliche Inselweg wieder zur Teerstraße und zum Dorf zurück, wo man sich entweder bei einem kleinen Kaufmannsladen mit Proviant oder bei den Bauern mit frischem Gemüse eindecken kann. Auch die langgezogenen Strände bieten sich neben den vielen verschlungenen Pfaden abseits der Hauptwege schon deswegen als empfehlenswerte Wanderstrecken an, weil man hier so manche Versteinerung finden kann.

Hafeninformation

Max. Tiefe 3 m

Kontakt

Telefon +45 2925 2179
Email Please enable Javascript to read
Webseite https://tunoehavn.odder.dk

Versorgung

Strom

Wasser

Toilette

Dusche

Restaurant

Internet

Einkaufen

Slipanlage

Öff. Verkehr

Fahrräder

Müll

Kommentare

Phocoena2005, SWE 62
11.08.2021 21:45

Du kannst mit der NV Charts App (Windows - iOS - Android - Mac OSX) Kommentare hinzufügen.
Unter nvcharts.com/app kannst du die aktuelle Version installieren.

Passende NV Charts Seekarten für diesen Ort Durch einen Klick auf das Produkt gelangst du direkt in den Shop.

Orte in der Nähe

Zugehörige Regionen

Dieser Ort ist in den folgenden Regionen des Seame Hafenführers enthalten: