Greifswald Wieck

Länge

54° 5’ 47.4” N

Breite

13° 27’ 0.4” O

Beschreibung

Kanalartiger Hafen für Fischereifahrzeuge und Sportboote im Südwesten des Greifswalder Boddens gelegen.

NV. Hafenlotse

Navigation

Die Ansteuerung von Greifswald-Wieck ist Tag und Nacht möglich. Das Fahrwasser ist gut betonnt und befeuert. Ab Tonne G4/L2 steuert man mit 183° im weißen Sektor bis direkt vor die Nordmole und dann in den Hafen hinein. Die Durchfahrtsbreite beim Sperrwerk beträgt 21m, der maximal mögliche Tiefgang 3,4m.

Hinweis: Höchstgeschwindigkeit 4 kn von der Steinbecker Brücke (Innenstadt) bis zu den Molenköpfen (Wieck).

Liegeplätze

Das gesamte Nordwestufer kann mit Ausnahme des Kais vor dem Hafenamt von Sportschiffen genutzt werden, Wassertiefe 2,7 – 4m. Es ist zu beachten, dass vor dem Sperrwerk gelegentlich Fahrgast- und Binnenschiffe festmachen. Für alle Liegeplätze der nördlichen Uferseite ist der Hafenmeister zuständig. Am Südufer ist die Zahl der Gastplätze begrenzt, Wassertiefen in den Boxen 1,7 – 2,8m. Der Südkai vor der Brücke ist Fischereifahrzeugen vorbehalten. Hinter der Brücke kann man am Südufer liegen.

Versorgung

Restaurants und Sanitäranlagen gibt es an beiden Ufern bei den Yachtliegeplätzen. Versorgungsmöglichkeiten sind in Wieck (Nordufer) vorhanden.

Ein Besuch der Klosterruine Eldena und der 4,5km westl. gelegenen restaurierten Stadt Greifswald ist zu empfehlen.

Hafeninformation

Versorgung

Strom

Wasser

Toilette

Dusche

Kran

Einkaufen

Öff. Verkehr

Müll

Abwasser

Zuletzt bearbeitet
22.04.2020 um 00:06 von NV Charts Team

Passende NV Charts Seekarten für diesen Ort Durch einen Klick auf das Produkt gelangen Sie direkt in den Shop.

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag verfasst.

Sie können mit der NV Charts App (Windows - iOS - Android - Mac OSX) Kommentare hinzufügen.
Unter nvcharts.com/app können Sie die aktuelle Version herunterladen.