Lietzow

Hafen bei Lietzow (Semper)

Zuletzt bearbeitet 16.07.2022 um 20:00 von Cscheidt

Breite

54° 28’ 49.3” N

Länge

13° 30’ 8.1” O

Beschreibung

Kleiner Anleger im Südosten des Jasmunder Boddens.

NV. Hafenlotse

Navigation

Die Ansteuerung ist nur tagsüber möglich. Sie erfolgt über das betonnte, stark zur Versandung neigende Fahrwasser.

Liegeplätze

Gäste liegen kurzfristig am Ponton der Fischbude oder nutzen eine der wenigen freien Boxen.

Gaststättenbetreiber Herr Böhning betreibt den Hafen.

Versorgung

Sanitäranlagen gibt es am Anleger nicht. Begrenzte Versorgungsmöglichkeiten findet man im 400m östlich gelegenen Ort. Der Anleger liegt an der vielbefahrenen B 96 (Sassnitz-Stralsund).

NV. Landgangslotse

Der Anleger an der schmalsten Stelle zwischen dem Kleinen und dem Großen Jasmunder Bodden ist schon wegen des direkt vorbei fließenden Verkehrs der meist befahrenen Straße auf Rügen kein geeigneter Liegeplatz, einmal abgesehen von der Bahnstrecke von Bergen nach Sassnitz, Mukran und Binz, die ebenfalls über die schmale Landbrücke führt. Wer hier für kurze Zeit festmachen möchte, braucht obendrein die Genehmigung von den Schiffsführern der Ausflugsdampfer.

Aus Sicht der Sportschiffer ist ohnehin bedauerlich, daß die Durchfahrt von Lietzow seit langem nicht mehr existiert und somit der kleine Jasmunder Bodden den Seglern als Ankerrevier nicht zur Verfügung steht. Also bleibt nur die Möglichkeit, den Bodden mit dem Beiboot zu erkunden. Die Schleusentore stehen seit über 40 Jahren unverändert in halboffener Stellung.

Das oberhalb von Lietzow gelegene Schlößchen erinnert an das schwäbische Schloß Lichtenstein. Es wurde erbaut, als um 1890 die Schienenstrecke auf dem Damm entstand.

Zwischen dem Nordteil des Kleinen Jasmunder Boddens und der Ostsee liegen die Feuersteinfelder. 14 rund zwei Kilometer lange und etwa 250 m breite Feuersteinwälle stehen hier unter Naturschutz. Trotz intensiver Studien gibt die genaue Entstehung der etwa drei Meter hohen Wälle den Geologen noch immer Rätsel auf. Heidekraut, Blaubeeren und Moose gedeihen unter anderem in dieser reizvollen, etwas unwirklichen Landschaft. In dem 40 Hektar großen Gebiet sollten die Hinweise für Besucher unbedingt beachtet werden, um das ökologische Gleichgewicht nicht zu stören.

Für diesen Ausflug kommt auch Ralswiek als Ausgangpunkt und besserer Liegeplatz in Frage.

Hafeninformation

Kontakt

Telefon +49 172 672 24 74

Versorgung

Toilette

Einkaufen

Öff. Verkehr

Müll

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag verfasst.

Du kannst mit der NV Charts App (Windows - iOS - Android - Mac OSX) Kommentare hinzufügen.
Unter nvcharts.com/app kannst du die aktuelle Version installieren.

Passende NV Charts Seekarten für diesen Ort Durch einen Klick auf das Produkt gelangst du direkt in den Shop.

Orte in der Nähe

Zugehörige Regionen

Dieser Ort ist in den folgenden Regionen des Seame Hafenführers enthalten: