Spodsbjerg

Hafen bei Spodsbjerg

Zuletzt bearbeitet 22.06.2021 um 10:44 von Hinrich.willms, Rococo

Breite

54° 55’ 59.5” N

Länge

10° 49’ 50.9” O

Beschreibung

Moderner Yachthafen südlich des kleinen Fähr- und Fischereihafens an der Ostküste von Langeland.

Leider hat der Brugsen im Mai 2020 pleite gemacht. Nächte Versorgung 3km entfert. Milch und Brötchen können am Campingplatz bezogen werden. Neueröffnung ist im April 21 geplant.

NV. Hafenlotse

Navigation

Die Ansteuerung des gut befeuerten Hafens ist Tag und Nacht vom Fahrwasser des Großen Belts aus unproblematisch. Man steuert mit 270° auf die Einfahrt zu und beachtet dabei den zeitweise nordsetzenden Strom, der aber in der Einfahrt selbst meist abgeschwächt ist.

Liegeplätze

Gäste finden freie Plätze im Yachthafen auf ca. 3m Wassertiefe vor. Der Fährhafen ist für die Sportschifffahrt gesperrt und der Fischereihafen ist den Fischern vorbehalten. Im engen Vorhafen ist auf die ein- und auslaufenden Yachten und Fischerboote zu achten.

Versorgung

Leider hat der Brugsen im Mai 2020 pleite gemacht. Nächte Versorgung 3km entfert. Milch und Brötchen können am Campingplatz bezogen werden. Neueröffnung ist im April 21 geplant.

Die moderne Marina bietet zusammen mit dem Fischerhafen hervorragende Servicemöglichkeiten. Ein kleiner Supermarkt befindet sich rund 200 m vom Sportboothafen entfernt. Es gibt eine Fährverbindung nach Lolland.

NV. Landgangslotse

Als einziger Hafen an der Ostküste Langelands bietet sich Spodsbjerg als Etappenhafen für Sportschiffer an, die im Großen Belt unterwegs sind. Der von wenigen Häusern umgebene Fischerei‑ und Yachthafen ist zwar für sich betrachtet gar nicht einmal so ungemütlich, doch sorgt der ne­benan liegende Fährhafenh für etwas Unruhe. Von hier aus fahren die Fahrgastschiffe stündlich nach Tårs auf Lolland. Ein kurzes Stück die Straße hinunter befindet sich ein Kaufmannsladen mit langer Öffnungszeit und angeschlossener Tankstelle. Dieselversorgung ist aber auch direkt am Hafen möglich.

Mehrere Campingplätze und ein Sommerhausgebiet bei Spodsbjerg können der reizvollen landschaftlichen Umgebung nichts anhaben. Beliebt ist der Hafen auch bei Sportfischern, die von hier aus mit Kleinbooten auf Fang gehen. Positiv ist der kinderfreundliche Strand zu vermerken.

Wie auch Lohals war Spodsbjerg im Mittelalter ein Piratenhafen, der gegen den Monopolhafen Rudkøbing konkurrieren mußte. Händler und Bauern konnten über diese Häfen billiger exportieren als über die mit dem königlichen Handelsmonopol.

Der Ort Spodsbjerg selbst bietet keine Sehenswürdigkeiten, es sei denn, man betrachtet das 1910 erbaute Bahnhofsgebäude als eine solche. Dennoch laden verschiedene Wanderrouten rund um den Ort dazu ein, sich in landwirtschaftlich geprägter Umgebung die Beine zu vertreten.

Drei Kilometer südwestlich von Spodsbjerg steht die 1805 errichtete Mühle von Nørre Longelse, auch Abenteuermühle genannt. Vom heutigen Besitzer wurde sie zu einem Restaurant umgebaut. Sie ist nicht mit der Mühle von Møllegård im Süden von Spodsbjerg zu verwechseln, die auf Privatgrund steht.

Wer in Spodsbjerg eingeweht ist, dem ist ein Ausflug ins neun Kilometer entfernte Rudkøbing zu empfehlen.

Hafeninformation

Max. Tiefe 2.5 m

Kontakt

Telefon +45 4041 3026
Email Please enable Javascript to read
Webseite http://spodsbjerghavn.dk

Versorgung

Strom

Wasser

Toilette

Dusche

Imbiss

Kran

Internet

Tanken

Slipanlage

Öff. Verkehr

Fahrräder

Müll

Kommentare

Michel, Trio
Leider ist das Badehotel geschlossen. Hier gab es lange Zeit die beste Scholle östlich von westlich. Die alten Damen haben wohl aufgegeben. Ein polnischer Investor soll hier 2021 wieder eröffnen.
15.08.2020 07:06
Tspitzmueller, Next Voyager
Duschen nur mit 5kr Stücken, zur Zeit kein Supermarkt
06.08.2020 08:06

Du kannst mit der NV Charts App (Windows - iOS - Android - Mac OSX) Kommentare hinzufügen.
Unter nvcharts.com/app kannst du die aktuelle Version installieren.

Passende NV Charts Seekarten für diesen Ort Durch einen Klick auf das Produkt gelangst du direkt in den Shop.

Orte in der Nähe

Zugehörige Regionen

Dieser Ort ist in den folgenden Regionen des Seame Hafenführers enthalten: