Kieler Förde

Beschreibung dieser Region

Die Kieler Förde ist der ca. 9sm lange Meereseinschnitt im südwestlichen Teil der Kieler Bucht. Die Kieler Förde ist sehr gut betonnt und befeuert und daher navigatorisch Tag und Nacht möglich . Allerdings sollte vor allem bei den Zufahrten des Nord-Ostsee-Kanals und der Friedrichsorter Enge der sehr starke Schiffsverkehr beachtet werden. Das Revier ist der Heimathafen vieler Wassersportler aus dem Kieler Umland oder auch von weiter her. Auch für Leute die auf dem Seeweg durch den Nord Ostsee Kanal kommen ist die Stadt ein bekannter Zwischenstop auf der Reise in die Ostsee. Liegeplätze in Yachthäfen und Marinas finden sich Zentrumsnah zur Kieler Innenstadt, oder auch weiter außerhalb je nach vorliebe. Für die  Passage durch den NOK bieten sich die vorgesehenden Liegestellen direkt in Holtenau an. Erkunde hier alle Häfen und Ankerplätze in der Umgebung von Kiel.